Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie, bitten wir Sie Termine im Autohaus und der Fachwerkstatt telefonisch abzusprechen  und bei Anwesenheit eine FFP2 Maske zu tragen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen.

Unterschied zwischen einer Pfand- und einer Eigentumsflasche?

Pfandflaschen – in der Regel in den Farben weiß oder rot mit dem Aufdruck SCHARR – sind Eigentum von SCHARR, stehen den Kunden aber zeitlich unbefristet zur Verfügung. Beim ersten Kauf einer Pfandflasche von SCHARR zahlt der Kunde einen Pfandbetrag, der bei Rückgabe der unbeschädigten Flasche erstattet wird. SCHARR ist für die wiederkehrenden TÜV-Flaschenprüfungen verantwortlich. Die Verwendung von Pfandflaschen eignet sich insbesondere bei stationärem Gebrauch bzw. Verwendung im Vertriebsbereich von SCHARR-Pfandflaschen. Diese Pfandflaschen können nur bei uns oder einem autorisierten SCHARR-Partner getauscht oder zurückgegeben werden. 

Eigentumsflaschen – meist grau – sind nach dem Kauf Eigentum des Kunden, der die Gasflasche gekauft hat. So ist der Käufer für die regelmäßig anfallenden TÜV-Flaschenprüfungen verantwortlich. SCHARR übernimmt die Organisation und Durchführung der wiederkehrenden Prüfungen der Eigentumsflaschen (Campingflaschen, Alu-Flaschen, BBQ-Flaschen, Campingaz). Leere Eigentumsflaschen können bei Flaschengas-Händlern gegen gefüllte (Eigentums-) Flaschen getauscht werden. Eigentumsflaschen eignen sich somit vor allem außerhalb des Vertriebsbereiches von SCHARR, z. B. im Urlaub mit dem Wohnmobil in Norddeutschland. Nicht umsonst ist die Eigentumsflasche beliebt unter Campern.

Dazu gehören folgende Gasflaschen:

  • 5 kg Camping, 11 kg Camping
  • 6 kg Alu, 11 kg Alu
  • 8 kg BBQ, 11 kg BBQ
E-Mail
Anruf
Karte